Willkommen 2020

Mit nackten Füßchen am Wegesrand,
Die Augen still ins Weite gewandt,
Saht ihr bei Ginster und Heide
Das Mädchen im blauen Kleide?

Die Wegwarte (Cichorium intybus) wurde zur Heilpflanze des Jahres 2020 benannt.
Um diese wunderbare Heilpflanze ranken sich viele Bräuche, Rituale und Legenden. Eine rührende Geschichte ist folgende:

„Es war einmal eine verliebte Prinzessin. Ihr Geliebter, ein stolzer Rittersmann, begab sich auf einen Kreuzzug. Die traurige Prinzessin ging jeden Morgen mit all ihren Kammerzofen an den Wegesrand und erhoffte die Rückkehr ihres Geliebten. Eines Tages erbarmte sich der liebe Gott ihrer und verwandelte sie und ihre Zofen in wunderschöne Blumen. Die Prinzessin wurde zu einer weißen und ihre Zofen zu blauen Wegwarten. Und so warten sie noch heute am Wegesrand und erhoffen sehnsüchtig die Rückkehr der LIEBE“.

Für die Kelten galt die Wegwarte als Verkörperung der Vegetationsgöttin die mit ihren blauen Augen nach ihrem Mann dem Sonnengott, der in Gestalt eines Hirsches auftrat, Ausschau hielt. Mit einem Hirschgeweih ausgegrabene Wurzeln galten daher als besonders heilkräftig.

Die Wegwarte gehört zu unseren Bitterstoffpflanzen und sie stehen dafür unsere Lebenssäfte, unsere „Humoren“ wieder fließen zu lassen. Sie eignet sich hervorragend für eine Reinigungskur im Frühjahr und auch um dieses besondere Jahrzehnt mit fließenden Lebenssäften, Humor und Liebe zu beginnen.

In der Nummerologie steht 2020 für die Jahreszahl 4. Die Zahl 4 steht u.a. für die Elemente Erde, Feuer, Wasser und Luft und somit symbolisieren sie auch die Fruchtbarkeitsgöttin. Sehr viel weibliche Energie und Bewusstsein wird uns durch dieses Jahr führen. Die 4 gibt uns auch viel Stabilität, Durchhaltevermögen (Wegwarte). Doch dieser neue Samen (Erde) der auf Mutter Erde keimt, der vom Wasser und der Sonne genährt wird, wird in unserem Bewußtsein (Luft) vieles verborgenes zum Vorschein bringen. Ein neues Fundament wird errichtet werden für den Beginn des Wassermanns-Zeitalter. Damit können viele alte Rituale, Glaubenssätze, Muster, die vielleicht schon 2019 ins wackeln kamen, transformiert werden. Die Kraft der bedingungslosen Liebe, wird uns da eine große Unterstützung sein. Das Warten der Wegwarte auf die Rückkehr der Liebe, wird wohl ab diesem Jahr belohnt werden…

Wie wunderbar, dass zu der Heilpflanze „Wegwarte“ noch der Lavendel als Arzneipflanze 2020 ausgewählt wurde. Lavendel ist eine wunderbare Heilerin in bewegende Zeiten. Mit Lavendelduft können wir uns vor negativen Einflüssen schützen, unsere Nerven stärken, uns von Ängsten lösen und unser Herz für die Liebe öffnen und diese auch aussenden. Er hilft uns dieses Jahr sicherlich immer schön durchzuatmen damit wir aus dem Bauch heraus, nervenstark und gelassen unsere Herzensziele verfolgen.

Somit haben wir für 2020 mit der Wegwarte und dem Lavendel zwei große, hervorragende Heilpflanzen die uns sicherlich wunderbare Lebensbegleiter- und Beraterinnen sind.

Deshalb werde  diese Themen in vielen Seminarenauch, sicher immer wieder im Mittelpunkt stehen und wir schauen, welche Heilpflanzen uns mit ihren Kräften sowohl auf körperlich, seelisch und geistiger Ebene auf unserem Weg stärken.

Herzlich Willkommen bei Traude und Martina

Naturpausen im Heilpflanzenatelier Spiegelberg bei

Traude Fladt
Dipl. Sozial- und Heilpflanzenpädagogin
Tel: 0 71 94 / 95 33 00
Fax: 0 71 94 / 95 33 01
e-mail: traude@naturpause.de

Naturpausen in Esslingen mit

Martina Maute
Dipl. Sozialpädagogin (FH) und Mediatorin
Tel: 07 11 / 351 17 23
Fax: 07 11 / 351 17 24
e-mail: martina@naturpause.de